winzerin-vom-rhein.de

Berlin - Die SPD-Spitze wurde vor den Edathy-Untersuchungsausschuss des Bundestags geladen, weil geklärt werden sollte, was sie wann wusste und ob einer von ihnen Informationen an den ehemaligen Bundestagsabgeordneten der SPD, Sebastian Edathy weitergegeben hatte. Edathy wurde der Besitz von kinderpornographischen Medien vorgeworfen.

Berlin - Es ist relativ ruhig um den ehemaligen SPD-Bundestagsabgeordneten Sebastian Edathy geworden. Das Verfahren wegen Kinderpornographie wurde gegen ihn unter Auflage einer Zahlung in Höhe von 5.000 Euro eingestellt. Doch die SPD wollte sich dennoch von ihm trennen und strengte beim Parteischiedsgericht ein Ausschlussverfahren gegen ihn an.

Berlin - Die Entscheidung, die richterlich angeordnete Geldauflage des ehemaligen SPD-Abgeordneten Sebastian Edathy abzulehnen, hat dem Deutschen Kinderschutzbund (DKSB) in Niedersachsen einen wahren Spendenregen beschert. Das Fünfzigfache der üblicherweise anfallenden Spendensumme sei bisher eingegangen, freut sich der Landesverband.

 

Redaktion