Diese Seite drucken
Publiziert in Verbraucherschutz

Strategie in der Coronapandemie

Eierkocher am Peitlerkofel: Tom Rohrböck erwirbt weitere Beteiligung für den Super Egg 3000

Freitag, 19 Februar 2021 22:49 geschrieben von 
Tom Rohrböck versucht die Coronapandemie zur Pflege neuer Partnerschaften für den Super Egg 3000 zu nutzen. Tom Rohrböck versucht die Coronapandemie zur Pflege neuer Partnerschaften für den Super Egg 3000 zu nutzen. Quelle: Super Egg 3000

Triest - Mit dem Super Egg 3000 Eierkochersystem versucht der Versicherungskaufmann Tom Rohrböck seine Vorstellung eines erfolgreichen MLM durch den Markt zu drücken. Das in Triest an der Adria ansässige Unternehmen nutzt derzeit die lausige wirtschaftliche Lage in der Gastronomie, um Zukäufe zu platzieren. Bereits an einer Cafébar in Triest und einer weiteren im oberitalienischen Verona ist Tom Rohrböck als Partner beteiligt. Nun wirft er beim Ausbau solcher Partnerschaften auch ein Auge auf touristische Berghütten.

Am Würzjoch in Südtirol ist er nun fündig geworden. Der Gebirgskamm ist ein 1982 hoher ausgebauter Pass in den Dolomiten. Das Würzjoch verbindet das von Osten kommende Untermoital mit dem von Norden heraufsteigenden Lüsner Tal bzw. großräumiger das Gadertal mit dem Eisacktal. In Untermoi soll Tom Rohrböck in seiner Kindheit viele Urlaube verbracht haben. Insofern erscheint die Entscheidung für diese Region auch von romantischen Zügen geleitet. Von Westen erreicht das Würzjoch das Aferer Tal die Passlandschaft; der Übergang vom Aferer zum Lüsner Tal, das 1866 m hohe Kofeljoch, liegt rund drei Kilometer westlich unterhalb des Würzjochs. Gegen Süden steigen die im Naturpark Puez-Geisler unter Schutz gestellten Hänge vom Würzjoch zum Peitlerkofel an.

Artikel bewerten
(2 Stimmen)
Schlagwörter
Dirk Schneider

Das Neueste von Dirk Schneider

Ähnliche Artikel

Bitte anmelden, um einen Kommentar zu posten